Vereinigung
Christlicher Unternehmer
der Schweiz
Respekt - Fairness - Verantwortung

Berichte

28.01.2016 Swisshands und Generalversammlung

Dr. Carlo Galmarini, Stiftungsratspräsident der Stiftung Offene Hand / Swisshands, zeigte in seinem Vortrag mit Dokumentarfilm die praktische Arbeit userer VCU-Stiftung auf. Nach einer anregenden Diskussion wurden in der Generalversammlung Martin Odermatt zum Vizepräsidenten und Urs Bärlocher zum Kassier gewählt.

29.10.2015: Gentechnik: Segen oder Fluch?

Dr. Reto Battaglia, VCU Mitglied aus Wetzikon und ehemaliger Leiter des wissenschaftlichen Dienstes der Migros, gab aus seinem reichen Erfahrungsschatz auch als langjähriger Präsident des Weldverbands der Lebensmittelchemiker einen Überblick über die Diskussion zur Verwendung von Gentechnik in Nahrungsmitteln.

01.09.2015: Besichtigung des Klosters Wesemlin

Am 01.09.2015 erkundeten 14 VCUler in einer Führung das Kapuzinerkloster Wesemlin in Luzern. Das nur noch von 8 Mönchen bewohnte Kloster hat sich wirtschaftlich neu ausgerichtet und über Vermietungen und den Neubau eines Wohnhauses für spirituelles Wohnen die Finanzen des Klosters auf solide Füsse gestellt. Nach der Führung kochte unser Mitglied Markus Sager im Gasthof Rössli in Adligenswil einen leckeren "Eintopf" aus dem Klosterkochbuch.

15.07.2015: Open-Air Kino Nottwil

17 Mitglieder, darunter drei Neumitglieder und drei junge Interessenten, trafen sich am 15. Juli zu einem Grillabend mit anschliessendem Open-Air-Kino im Seminarhotel Sempachersee in Nottwil. Der Film "Best of Me" zeigte mit Tiefgang die Geschichte eines Liebespaares und wie sich dieses mit den Widrigkeiten seines Umfeldes auseinandersetzt.

28.05.2015: Uelihof Horw

Nachhaltiges Wirtschaften - dieses Grundanliegen des VCU bezieht sich nicht nur auf Industriebetriebe, sondern auch auf Betriebe der Land- und Forstwirtschaft. Was lag da näher, einen Vorreiterbetrieb der Nachhaltigkeit im Landwirtschaftsbereich aus der Nähe zu betrachten: den berühmten Uelihof in Horw. Von diesem Hof aus startete das in der Zentralschweiz weit verbreitete Nachhaltigkeitslabel "Uelihof" mit inzwischen neun Betrieben in der Erzeugergemeinschaft. Ueli Unternährer, Verwaltungsratspräsident der Erzeugergemeinschaft, gab uns aus erster Hand Einblick in seinen Hof. Beim anschliessenden Apéro riche konnten wir uns überzeugen: Nachhaltigkeit schmeckt auch hervorragend!

26.03.2015: Kanton Schwyz - Vom Armenhaus zum NFA-Sponsor

Der Kanton Schwyz entwickelte sich seit den 1950er Jahren von einer armen und landwirtschaftlich geprägten Gegend zum Kanton mit dem höchsten durchschnittlichen Reinvermögen pro Steuerpflichtigem. Diese beeindruckende Entwicklung zeigte Regierungsrat Kurt Zibung in seinem Referat in der Vereinigung Christlicher Unternehmer (VCU) der Zentralschweiz. War zu Beginn die verkehrstechnische Anbindung an den Grossraum Zürich wesentlicher Einfluss für den Wohlstandszuwachs, bildete sich mit der Zeit eine solide gewerbliche Struktur kleiner und mittlerer Unternehmungen. Hinzu kamen zahlreiche internationale Konzerne, welche von den steuerlichen Rahmenbedingungen und der attraktiven geographischen Lage an wichtigen Ost-West- und Nord-Süd-Verkehrsachsen profitieren. Nicht zuletzt wegen der hervorragenden Wohngegenden an den Ufern seiner 7 Seen ist der Kanton ein gefragter Wohnkanton, dessen Bevölkerung stärker wächst als die Zahl seiner Arbeitsplätze. Dennoch stehen heute 30’000 Pendlern in andere Kantone bereits 17’000 Pendler in den Kanton Schwyz gegenüber. Diese hohe Mobilität stellt eine Herausforderung für die Verkehrsplanung dar. Die schlanke Zentralverwaltung des Kantons bewältigte das starke Wachstum durch eine gute Haushaltspolitik und eine effiziente Administration. Obwohl die Wohnbevölkerung zwischen 1980 und 2013 um 55% zunahm und damit eine anspruchsvolle Raumplanung erfordert, hat der Kanton mit rund CHF 11’000 Staatsausgaben pro Einwohner schweizweit einen dritten Sparsamkeits-Spitzenplatz. Trotzdem ist der Finanzhaushalt des Kantons seit 2009 durch Aufwandsüberschüsse gekennzeichnet, weshalb seitdem sein Eigenkapital von CHF 600M aufgezehrt wurde. Zwar konnte in diesem Zeitraum ein Wachstum des Ressourcenpotenzials des Kantons um 66% erreicht werden, im selben Zeitraum stiegen die Beiträge des Kantons Schwyz in den Neuen Finanzausgleich (NFA) der Kantone jedoch von CHF 48M auf CHF 166M, also auf die fast dreieinhalbfache Belastung. Kurt Zibung befürwortet daher eine Korrektur des inhaltlich gerechtfertigten aber heute nicht mehr fair ausgestalteten NFA-Mechanismus.

Das Referat von Regierungsrat Kurt Zibung war der Höhepunkt der ersten Veranstaltung unter der neuen Vorstandschaft der Vereinigung Christlicher Unternehmer (VCU) in der Zentralschweiz. Präsident Dr. Philipp Wilhelm wies in seiner Einführung auf die Bedeutung von Respekt, Fairness und Verantwortung in der heutigen Wirtschaft hin. Der VCU Zentralschweiz bietet eine persönliche Plattform für Menschen, die auf der Grundlage des christlichen Glaubens und seines Menschenbildes diese Werte in ihrem beruflichen Umfeld leben und fördern möchten.


28.01.2015: Mit neuem Elan ins 2015!

An der Mitgliederversammlung vom 28.1.2015 wurden Dr. Philipp Wilhelm als Präsident und Dr. Urs Bärlocher als Vizepräsident gewählt. Ein interessantes und vielseitiges Jahresprogramm wurde vorgestellt. Im Vordergrund des neuen Vorstands steht der Neuaufbau des VCU Zentralschweiz, in welchem Ende 2014 ja bereits Auflösungsideen diskutiert wurden. Der neue Vorstand wird nun dem VCU neuen Schwung und Elan verleihen, damit er die wichtige Aufgabe einer persönlichen Plattform für Menschen sein kann, die in ihrem beruflichen Alltag Respekt, Fairness und Verantwortung leben.

06.05.2013: VCU Businesslunch

Bei herrlichem Sonnenschein um einen grossen Holztisch - sechs Personen, die sich über die Alltagsherausforderungen ihrer KMU austauschen. Wir hören Sorgen und Fragen, Erfolgsgeschichten und Herausforderungen und wir lernen voneinander, fühlen uns auch getragen und unterstützt.
Wir haben beschlossen, diese Anlässe im informellen Austausch weiter zu pflegen - sie sind nicht primär nützlich sondern vor allem hilfreich. Es waren gute eineinhalb Mittagsstunden!

27.02.2013: Mitgliederversammlung VCU Zentralschweiz, Wilden Mann Luzern

30.11.2012: "Ethische Unternehmenswerte auf dem Prüfstand"

Jahresabschluss bei Susi und Markus Sager im Rössli Adligenswil mit einem Referat von Martin Machytka und anschliessender angeregter Diskussion.

17.09.2012 und 07.11.2012: VCU Mittagstisch

In kleinem Kreist aber interessant!

08.09.2012: VCU Schweiz Bildungsanlass: "Generation Facebook und Twitter: Neue souziale Bewegungen verändern Politik und Wirtschaft."

Der gute Anlass in Zürich war leider schwach besucht.

16.08.2012: Firmenbesuch maxon ag Sachseln

Der CEO Erwin Elmiger führte uns durch die Firme, die in der obersten Weltliga der Technologiefirmen mitspielt - ein spannender und faszinierender Besuch!

13.07.2012: Einstieg in die Sommerzeit - Essen und Openairkino

Wiederum ein schöner Anlass - wir waren bei Remo Fehlmann in Nottwil zu Gast und genossen das Essen, die Gespräche und den Film (der Präsident ist neidisch - er konnte nicht dabei sein).

20.06.2012: Besuch der Polizeischule Hitzkirch (mit VCU Aargau)

Ein neues Gebiet - eine Führung durch die Polizeischule mit gutem Einblick in die Polizieiausbildung und anschliessendem Abendessen in historisch gediegemenm Umfeld der Kommende Hitzkirch.
Gemeinsame Anlässe lohnen sich!

01.06.2012: VCU Mittagstisch

Sonnig und warm im Gartenrestaurant!

05.05.2012: VCU Schweiz - Mitgliederversammlung Sursee

Ein herrlicher Tag in einem mittelalterlichen Kontext! Die Tagung "Christliche Werte - Herausforderung und Chance im Unternehmerischen Alltag" war sehr gelungen - siehe KIPA-Artikel. Emil Scherrer hatte den Anlass sehr gut vorbereitet. Remo Fehlmann und sein Team des Seminarhotels Nottwil lieferten das Catering im Refektorium des Klosters - und waren sehr flexibel und super motiviert! Danke!
Danach folgte eine Stadtführung durch den Kirchenbezirk, organisiert von Emil - vielen Dank!
Und zum Schluss gabe es einen besinnlichen Teil in der Pfarrkirche mit drei Sängerinnen und Orgel.
Wer noch nicht genug hatte, traf sich zum Ausklang im Wilden Mann. Vielen Dank allen, die zum Gelingen beitrugen - es war DAS Highlight unseres Jahresprogramms!

26.4.2012: Spiritualität und Management - ein Widerspruch?

Der wenig später verstorbene NR Otto Ineichen hielt in der Uni Luzern ein Referat. Wir VCUler trafen uns anschliessend beim asiatischen Essen zur Vertiefung dieser Gedanken.

20.04.2012: VCU Mittagstisch

Wie immer ein gutes Gespräch bei einem guten Essen!

01.02.2012: Mitgliederversammlung

Wie jedes Jahr hielten wir unsere MV im Wilden Mann mit anschliessendem gemeinsamem Abendessen. Es war ein kleiner, gemütlicher Anlass. Sorgen bereiten uns die Mitgliederzahlen und langfristig auch die Finanzen. Wir bitten alle Mitglieder, aktiv neue Interessierte zu werben und zu unseren Anlässen einzuladen. Das Programm findet sich auf der Webseite unter Verantstaltungen.

15.12.2011: Advenskonzert in Ingenbohl

Den Abschluss des Vereinsjahres genossen wir mit einem Advenskonzert in der Klosterkirche Ingenbohl und anschliessendem gemütlichen Abendessen mit vielen anregenden Gesprächen.
Dank an alle, die das Vereinsjahr 2011 mitgeprägt haben und zu vielen guten Gedanken und zu gegenseitiger Unterstüzung beigetragen haben!

17.12.2011: VCU Mittagstisch

26.12.2011: Besuch in der Kaffeerösterei Caffé Mondiale in Gersau

Patrik Hosennen hat seinen Job als Banker in der Finanzkrise verloren. Was macht man daraus? Er hat eine Kaffeerösterei aufgebaut, die nur fair produzierten Kaffee verarbeitet. Ein Vorzeigebetrieb, hinter dem eine Lebensgeschichte, eine Wertehaltung und sehr viel unternehmerischer Mut steckt! 2011 wurde Patrik Schweizermeister in der Kaffeedegustation.

30.09.2011: VCU Mittagstisch

27.09.2011: Stadtführung Mellingen AG mit der RG Aargau

Franz Neff hat uns wiederum eine spannende Stadtführung in einem für uns wenig bekannten Ort organisiert - danke!
Wir werden auch 2012 mit der Regionalgruppe im Seetal einen ähnliche Anlass organisieren - kulturell anregend und zum Austausch beim Abendessen über unsere Grundhaltungen sehr sinnvoll.

10.09.2011: Spagat zwischen Beruf und Pflege - Anlass der VCU/ Glaube und Wirtschaft in Zürich

Die Herausforderung einer älter werdenden Gesellschaft standen im Zentrum der Überlegungen dieses aktuellen Bildungsanlasses in Zürich. Die Teilnahme lohnte sich - und ist für die zukünftigen beiden Anlässe pro Jahr allen zu empfehlen! Die Dokumentation ist unter downloads auf der VCU Webseite zu beziehen.

30.08.2011: Ethik und Wirtschaft - Anlass mit Hans Küng in Luzern

In Zusammenarbeit mit der AWG Luzern zum Thema Ethik und Wirtschaft konnten wir einen interessanten Anass gestalten.

15.07.2011: Einstieg in die Sommerzeit mit Essen und Open Air Kino in Nottwil

Zum dritten Mal genossen wir diesen Abend bei unserem Mitglied Remo Fehlmann im Seminarhotel Nottwil mit dem Film "Sherlock Holmes"

20.06.2011: VCU Mittagstisch

09.06.2011: Besuch bei der Firma Alpnach Norm in Sachseln

Brigitte Breisacher, CEO widmete uns 2 Stunden und führte uns durch die spannende Produktion und erzählte uns anschliessend aus ihrem Führungsalltag. Spannend und sehr inspirierend. Vielen Dank, Frau Breisacher!

14.05.2011: Mitgliederversammlung und Anlass Glaube und Wirtschaft in Zürich

Die Versammlung und die Tagung bescherten und einen gelungenen und interessanten Tag zum Thema "Finanzen im Dienst von Wirtschaft und Gesellschaft".

15.04.2011: VCU Mittagstisch im Aqua

Wie immer anregend und interessant

06.04.2011: Stiftung offene Hand - Mikrokredite

Wir zeigten den neuen Film der swisshand und haben, wenn auch in sehr kleinem Kreis, angeregt diskutiert.
Die Arbeit der Stiftung, die zur VCU gehört, ist wichtig und beeindruckend.

25.03.2011 und 26.03.2011: Workohop "Spiritualität und Management" in Bethanien OW

Der Workshop musste wegen fehlenden Anmeldungen abgesagt werden.

02.02.2011: Mitgliederversammlung 2011

Wie jedes Jahr hatten wir unsere Mitgliederversammlung im Wilden Mann Luzern.
Die Vereinsaktivitäten waren 2010 gut, hingegen suchen wir noch dringend neue Mitglieder

12. November 2010: letzter der vier Mittagstische

Ein unverbindliches Gespräch beim Mittagessen oder ein vertiefter Austausch - alles ist möglich.
Manchmal sind wir zu zweit, manchmal sind es auch sechs bis sieben. Herzlich willkommen auch im nächten Jahr!

9. November 2010: Fairer Handel - Weg in die Nachhaltigkeit oder Sackgasse - mit dem Forum Kirche und Wirtschaft Zug

Eine Auseinandersetzung mit dem Fairen Handel, dessen Wirkung und Grenzen waren Thema des Abends.
Eingeladen waren wir von unserem Mitglied Christoph Balmer, der diese Anlässe auch in Zukunft organisiert - es lohnt sich!
www.forum-kirchewirtschaft.ch

6. November 2010: Requiem von W.A. Mozart, Hofkirche Luzern

Ein weiteres herrliches Konzert, mitorganisiert von unserem Zentralsekretär Ueli Jud.
Kinderchor und Kantorai St. Georg Kaltbrunn mit dem jungen Kammerorchester Ostschweiz gaben ein Konzert von hoher Qualität zum Besten. Geleitet wurde es von Daniel Winiger.
VCU diskutiert nicht nur, teilt nicht nur christliche Werte sondern lässt sich auch von (hier religiöser) Musik gerne inspirieren. C'est à répéter!

30. Oktober 2010: Chorkonzert der Engadiner Kantorei unter Leitung von Stefan Albercht, Franziskanerkirche Luzern

Wer nicht dabei war, habe einen Genuss verpasst (der Schreiber gehört leider dazu).
Ein Genuss für Leib und Seele - hoffentlich auch später wieder einmal.

26. Oktober 2010: Kamingespräch bei Sagers im Rössli Adligenswil

Der schon fast traditionelle Anlass fand im kleinsten Rahmen statt - und zu guter Letzt waren es dann doch 7 VCU-ler, die sich angeregt und gut zu aktuellen Themen unterhielten. Markus und Susy Sager sorgten mit ihrer Equipe für das leibliche Wohl. Wir haben den Abend sehr genossen!

18. September 2010: Leben die Alten auf Kosten der Jungen? Bildungsanlass mit G&W

Ein hochkarätiger Anlass mit guter Besucherzahl - als persönliche Weiterbildung sehr geeignet und gut organisiert.
Seit diesem Jahr gehören VCU und G&W zusammen. Der Vorstand G&W setzt sich mehrheitlich aus Vorstandsmitliedern der VCU Schweiz zusammen.
Dieser Anlass zeigte, dass es sich lohnt, Glaube und Wirtschaft weiter zu führen. Dazu braucht es aber die Unterstützung und das Mitmachen vieler - und es lohnt sich!
Die Referate werden Ende Jahr als Publikation erscheinen.

27. August 2010: Gastgeber des Monats

Zu Gast bei Gisela und Reinhard Scherrer in Horgen.
Eine kleine Gruppe, persönliche Geschichten aus dem Leben der Familie Scherrer und ein gutes, bodenständiges Abendessen mit einem guten Wein und viel persönlichem Gespräch: wir haben eine alte Tradition wieder aufgenommen, die wir weiter pflegen möchten. Mehr sei hier öffentlich nicht gesagt. Wer mehr wissen will, sei das nächste Mal einfach mit dabei...
Danke, Gisela und Reinhard, für die Einladung!

9. Juli 2010: Geselliger Anlass mit Openairkino in Nottwil

Es war ein herrlicher Sommerabend. Zum zweiten Mal waren wir bei Remo Fehlmann im Seminarhotel zu Gast. Bei guten Speisen, kombiniert mit einer Weindegustation, pflegten wir zum Ferienbeginn den persönlichen Austausch.
Das Wetter war uns wohlgesinnt, als wir anschliessend den Film "Sherlok Holmes" genossen.
Es war ein gelungener, gemütlicher Anlass.

16. Juni 2010: Naufenfahrt auf dem Zürichsee -

Auf Einladung der Regionalgruppe Linth genossen wir die Nauenfahrt ab Pfäffikon SZ zur Insel Ufenau mit geführtem Kirchenbesuch und anschliessendem Abendessen im Hotel Schiff.
Es war, trozt starkem Regen, ein gediegener, schöner uns inspirierender Anlass. Danke für die Einladung!

8. Mai 2010: VCU-Mitgliederversammlung 2010 und G&W Anlass

Auf Einladung der Regionalgruppe Aargau waren wir in Windisch (Königsfelden) eingeladen. Nicht nur die Mitgliederversammlung und der inspierierende Anlass von "Glaube&Wirtschaft" sonder auch der anschliessende kulturelle Teil mit dem abschliessenden Konzert war ein Genuss.
Danke für die Einladung und die Organisation!

Wir hoffen, dass immer mehr unserer Mitglieder die Gelegenheit nutzen, diese Anlässe zusammen mit Glaube und Wirtschaft als persönliche Weiterbildung für sich, Partnerinnen und Partner und weiter Gäste zu nutzen!
Weiter Hintergrundinformationen auf der Homepage Schweiz

24. März 2010: Wirtschaftsethik in China mit Prof. Stephan Rothlin sj, Bejing

Pater Stefan Rothlin hat uns aus seiner Arbeit als Professor für Wirtschaftsethik in China erzählt. Sein grosses Engagement für eine menschengerechte Wirtschaft stösst gerade in China auf grosse Herausforderungen. Sein Erfahrungsbericht war nicht nur interessant, er hat auch zum Nachdenken inspiriert.

24.2.10: Von der Pflicht zu führen. Ein Abend mit Rita Bächler-Barth

27.01. 2010: Mitgliederversammlung 2010

Die alljährliche Mitgliederversammlung fand im Hotel Wilden Mann in Luzern statt.
Neben den statutarischen Geschäften, der Rechnung und dem Budget wurden auch die neuen Regionalstatuten genehmigt.
Neben erfreulichen 6 Neueintritten mussten wir leider 5 Abgänge verzeichnen. Wir suchen weitere Neumitglieder und freuen uns über jeden Gast!

Antonio Hautle, Direktor des Fastenopfers, im Interview "Erbeben in Haiti - Medienhype oder echte Anteilnahme" mit dem Internetportal kath.ch

Link auf kath.ch

16.12.2009 Adventsanlass

Meditative Flöten- und Orgelmusik, meditative Texte zum Advent und die schöne Kirche Bruderklaus bildeten den Rahmen dieses zur Tradition gewordenen Anlasses.
Bei einem guten Abendessen in freundschaftlicher Athmosphäre beendeten wir gemeinsam das gelungene Vereinsjahr.
Danke, lieber Joe Wiedemeier für die Gastfreundschaft in Deiner Pfarrkirche!

3.11.2009: Ein Genuss der Sinne im Kulinarium Willisau

Pius Oggier hat uns in seinem Kulinarium im kleinen Kreis ein grosses Feuerwerk des Genusses geschenkt.
Die ganz alltäglichen Speisen Käse, Brot und Wein sind ein Wunderwerk.
Geniessen können ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, das wurde uns an diesem Abend bewusst.
Genuss ist nicht Selbstzweck, es öffnet unsere Sinne auf all die schönen, oft kleinen und verborgenen Dinge des Lebens. Wenn wir diese sehen und erfahren lernen, verändert sich auch unser Blick und führt auf sehr sinnliche Weise in die Tiefe.
Lieber Pius, danke für diesen herrlichen Abend!

20. Oktober 2009 Kamingespräch im Rössli

Zum zweiten Mal waren wir bei Markus und Susi Sager in Adligenswil zu Gast.
Was heisst es für uns, in schwierigen Zeiten als christlich geprägte Unternehmens- und Führungspersonen Verantwortung zu übernehmen?
Auf der Basis unseres neuen VCU-Leitbilds tauschten wir uns sehr persönlich über unsere Erfahrungen, Fragen und auch Sorgen aus.
Es war ein gelungener, sehr persönlicher Abend, den wir bei einem guten Glas Wein und Essen beschliessen durften.

25.8.09: Sozialgeschichtliche Führung durch die Stadt Surse mit Emil Scherrer

Emil Scherrer hat uns einen interessanten Einblick in die reichte Geschichte des Landstädtchens Sursee geboten. Oft verkannt spielte und spielt die Kleinstadt in der Luzerner Landschaft eine wichtige Rolle. Sie hat viel Kultur-, Wirtschafts und Sozialgeschichte zu bieten.
Beispielsweise die Beginen im alten Spitel und die aussergewöhliche Figur des Dr. med. Heinirch Ludwig Attenhofer (1783-1856). Er hat nicht nur die Geschichte Sursees sondern auch die Medizin in Russland und Wien beeinflusst.
Emil Scherrer hat einen Eiblick geschenkt, der zu mehr Wissensdurst verleitet.
Soziales Engagement auf christlicher Basis gab es früher und braucht es auch heute noch.
Danke für den guten Abend, Emil!

20.8.09: Glaube als Strohhalm im Business

Ein Artikel aus dem Sonntag Baden
Unternehmer und Christentum? Der VCU erregt sogar etwas Aufmerskamkeit.

Sonntag Baden, 20.8.09

Bringt gemeinwohlorientierte Führung den Kurswechsel?

Ein Kommentar von Antonio Hautle

Artikel HR Today 7/8-09

27. Mai 2009: Die Wirtschaftskrise ist vorbei - zumindest für Topmanager! Offener Brief an Kaspar Villiger, VR-Präsident UBS

Was wir schon seit ein paar Wochen über Aktionäre gehört haben, ist nun öffentlich bekannt: UBS und andere Grossunternehmen zahlen exorbitante Eintrittsprämien für neue Manager.
Dieser Missbrauch gefährdet den Bank- und Arbeitsplatz Schweiz zusätzlich. Radikales Umdenken ist nich nur gefordert, es muss nun auch den Verantwortlichen in diesen Firmen klar gemacht werden.

Offener Brief an Kaspar Villiger, UBS VR-Präsident

27. April 2009: Gott ein Unternehmer? Gott ein Unternehmer!

So begann der spannende und zugleich witzige Abend mit Ulrich Knellwolf, seines Zeichens reformierer Pfarrer und Schriftsteller.
Der Krimiautor (Tod in Sils Maria, Roma Termini) entpuppte sich als Erzähler, der die biblischen Geschichten in den aktuellen und unternehmerischen Alltag zu stellen vermag.
In seinem Referat erzählte er, wie er zu den Geschichten kam und was Gott als Unternehmer mit uns zu tun hat.
Ein schöner Abend, den wir bei einem guten Essen im Wilden Mann in Luzern genossen.

Das Referat von Ulrich Knellwolf kann hier herunter geladen werden.

Referat von Ulrich Knellwolf

10.März 2009: Christliche Werte – Hypokrates und Unternehmensethik mit Dr. Christoph Weber-Berg

Ein gelungener Abend im kleinen Kreis! In seinem Impulsreferat ging der Referent auf die Grundfrage nach den christlichen Werten im heutigen wirtschaftlichen Kontext ein.

Der Abend regte zum Nachdenken an und bot uns die Gelegenheit zum intensiven persönlichen Erfahrungsaustausch. Eine Erfahrung, die wir gerne wiederholen. Christoph Weber ein herzliches Dankeschön!

Folien zum Vortrag